Das beliebte Ferienland am Gotthard fasziniert durch seine Vielseitigkeit: Von den milden, südländischen Gestaden des Urnersees über die schmucken, oft unter Heimatschutz stehenden Dörfer der romantischen Täler bis hinauf zu idyllischen Bergseen und glänzenden Schneefeldern der majestätischen 3000er. Die Tourismusregionen Andermatt und Airolo liegen ca. 30 Fahrminuten voneinander entfernt.

URI 

Vielfältig und abwechslungsreich wie die Landschaft ist das Urner Freizeit- und Ferienangebot. Rund um den Urner See liegt ein Paradies an Sport- und Erlebnismöglichkeiten. Und der 35 Kilometer lange «Weg der Schweiz» rund um den Urner See hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt. Typisch für Uri sind auch die zahlreichen Luftseilbahnen, mit denen Einheimische und Touristen innerhalb weniger Minuten bequem sonnige Hügel, Aussichtsterrassen und Berggipfeln erstürmen.

 

LEVENTINA

Die Region ist ein schönes Wandergebiet mit intakten Dörfern, romanischen Kunstwerken, idyllischen Bergseen, Berglandwirtschaft und einer abwechslungsreichen Natur zwischen Kastanien, Alpenrosen, Heidelbeeren, Pilzen und Alpkäse. Bekannteste Wanderung in der Leventina ist die «Strada Alta», der Panorama-Höhenweg von Airolo nach Biasca. 

Der historische Saumpfad durch die enge Piottino-Schlucht ist zusammen mit der Schöllenen und der Via Mala einer der eindrücklichsten Verkehrswege der Schweiz.

     

Andermatt 

Andermatt liegt auf 1'444m über Meer harmonisch in das alpine Hochtal Urseren eingebettet und ist die Heimat von rund 1'300 Einwohnern. Seit jeher zieht die Destination Gäste aus der ganzen Welt an. Der Tourismusort in Uri bietet sowohl im Sommer als auch im Winter attraktive Angebote. 

Das Skigebiete Gemsstock bietet breite und offene Pisten für anspruchsvolle Skifahrer, Snowboarder und Tiefschneefans. Einfachere Pisten finden sich im Bereich der Gurschenalp und in den Skigebieten Nätschen und Realp. Die insgesamt 13 Transportanlagen und über 74km langen Pisten zählen zu den schneesichersten Gegenden der Schweiz.

Neben dem neu gebauten Luxushotel The Chedi Andermatt sorgen heute rund 40 Hotels und Pensionen und ebenso viele Restaurants sowie 16 SAC-Hütten in der Region für das Wohl der Gäste. Herrliche Pulverschneehänge, Langlaufloipen und Schlittelpisten finden sich auch in den Höhen des Urner Reuss- und der Seitentäler.

 

Airolo 

Airolo, am südlichen Fuss des Gotthardpasses auf 1141m gelegen, ist der Zugang ins Bedrettotal, von dem man über den Nufenenpass in den benachbarten Kanton Wallis oder über den San Giacomo-Pass (nur Wanderweg) ins italienische Val Formazza gelangt.

Airolo, das rund 1'700 Einwohner hat, ist stark vom Verkehr über und durch den Gotthard geprägt. Trotz der Belastung durch den Transitverkehr ist Airolo ein vielbesuchter Ferienort.

Im Sommer ist Airolo ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Der Trans Swiss Trail und der Alpenpässe-Weg von SchweizMobil kreuzen hier die Strada alta Leventina, ein Höhenweg Richtung Süden, die Strada degli alpi oder der Passo di Cristallina direkt Richtung Maggiatal sind bekannte Routen.

Airolo verfügt ebenfalls mit Airolo-Pesciüm über ein schönes Skigebiet mit über 30km Pisten mit einem atemberaubenden Panorama. Ein kleineres Skigebiet wartet bei Carì oberhalb von Faido.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TEXT: myswitzerland.com 

Weitere Informationen

Leventina Tourismus   /   Andermatt Tourismus   /   Uri Tourismus